Sporthalle Weissenstein

 

Neubau

Bauherrschaft: Sporthallen Weissenstein AG

Zeitraum: 2008

 
Das Gebäude soll sich in seinem Erscheinungsbild in die Kiesgrube integrieren, d.h. die Fassade ist aus groben dunkelgrauem Beton und Glas. Die Dachlandschaft mit vielen Oberlichtern und Vegetation integriert sich durch die graue Kiesbedeckung komplett in der Kiesgrube und bildet zugleich die fünfte Fassade. Bei Nacht erscheint die Kiesgrube in verschiedenen Farben und bildet so eine Metamorphose gegenüber dem Tag. Die Eingangshalle mit grossem Oberlicht erstreckt sich vom Eingangsniveau auf das 1.Untergeschoss und bietet verschiedene Aus- und Durchblicke - ein vielfältiges und attraktiv gestaltetes Raumerlebnis mit unterschiedlichen Aufenthaltsmöglichkeiten. Zwei Sporthallen unter einem Dach mit dazwischen liegender „Erlebnissportwelt“.